Architekturerfahrung Bauklotz

Für Kinder und Erwachsene gleichermaßen faszinierend ist das Bauen von Häusern, Städten und ganzen Landschaften aus Holzbausteinen. Leider hat man meistens zu wenige Bauklötze, um wirklich raumgreifend zu bauen und außerdem verwechseln viele Hersteller die Kindlichkeit eines Gegenstands mit seiner Kindgerechtigkeit. Deshalb gibt es jetzt die Holzbausteine von LABAU: Modular, schön lang für konstruktives Bauen, aus unbehandelter Eiche mit klaren Kanten und vor allem: Preiswert und in großen Mengen!

www.labau-baukloetze.de

 

Bauklötze_Stadt

Carambolage_Heft

Geografische Monografie #1: Carambolage – Der Kölner Hauptbahnhof und seine Umgebung/ eine Begehung

Immer wieder werde ich im Anschluss an Touren gefragt, ob ich die Erkenntnisse und Bilder aus der Vorbereitungsphase eigentlich irgendwo dokumentiere und zugänglich mache. Abgesehen von Artikeln in Büchern und Zeitschriften sowie dem ein oder anderen Ausstellungsbeitrag, bin ich all die Jahre nie dazu gekommen, das reichhaltige Bild- und Textmaterial, das bei den Recherchen zu den Touren zusammen kommt, zu ordnen und in eine zufriedenstellende Form zu bringen.

Nun ist es endlich so weit: Im Laufe dieses Jahres wird eine Serie kleiner Monografien erscheinen, die jeweils eine Gegend, eine Stadt oder ein anderes räumliches Gebilde zum Thema haben, das im Laufe der vergangenen 15 Jahre Forschungsgegenstand des Büro für Städtereisen war. Es handelt sich dabei nicht um wissenschaftliche Abhandlungen in Buchform, sondern um Hefte im Format DINA5 im Selbstverlag, mit reichlich Fotos, Notizen und Beschreibungen, historischen und ästhetischen Verweisen sowie einer Tourendarstellung.

Den Anfang macht die Gegend rund um Kölner Dom und Hauptbahnhof, die seit 2006 Gegenstand der Tour “Carambolage” war. Diese Tour wird so nicht mehr stattfinden können, da die Umgebung des Doms derzeit weitgehend umgebaut wird. Das Heft “Carambolage” ist deshalb auch eine Hommage an den alten, verbauten und für Generationen von Kölnern und Durchreisenden typisch kölnischen Zustand dieser Nahtstelle von Infrastruktur-, Konsum-, Kultus- und Kulturstätten.

“Carambolage” hat 116 Seiten im 4-Farb-Druck und kostet 35 Euro inklusive Versand. Die Auflage ist begrenzt auf 100 Stück. “Carambolage” ist ab sofort lieferbar, auf Wunsch mit Signatur. Bestellungen per email an borissieverts@gmx.de

Wenn Sie über das aktuelle Angebot des Büro für Städtereisen informiert werden möchten, senden Sie bitte eine email an borissieverts@gmx.de.

Architekturführer Köln rechtsrheinisch

Der Architekturführer Köln rechtsrheinisch erscheint anläßlich der Ausstellung  der Workshopergebnisse  zu “rechtsrheinische Perspektiven”, an denen im Herbst 2010 von der Stadt Köln eingeladene Architektur- Stadt- und Landschaftplanungsbüros gearbeitet hatten. Darin enthalten sind detaillierte Beschreibungen der Exkursionen, die das Büro für Städtereisen, gemeinsam mit Regina Stottrop – Büro für Stadtplanung, für die beteiligten Büros ausgearbeitet und durchgeführt hatte.

Herausgeber: Stadt Köln; Verlag: DOM-publishers; Erscheinungstermin: Mai 2005.

Coesfeld a.d. Berkel

Coesfeld war lange eine  geteilte Stadt. “…bis in die 1970er Jahre war es schlimmer, jemanden vom anderen Ufer der Berkel zu heiraten, als einen Evangelen…”, erinnern sich manche. Zwischen den beiden katholischen Gemeinden der Innenstadt, deren angespanntes Verhältnis bis in die Zeit vor der Stadtgründung zurückreicht, fließt die Berkel bis heute in einem unwirtlichen Grenzland. Wer ihr dennoch folgt, gerät in ein Coesfeld aus geschotterten Parkplätzen, Hinterhöfen  und  Schlupflöchern.

Termin: 28. Mai 2009, 11-15h

Anmeldung unter 02541-929321

Hamburg – Reise in ein unbekanntes Land

Seminar an der Hafencity Universität Hamburg, Studiengang Kultur der Metropole

In dem zweisemestrigen Seminar (WS 2010/11 und SS 2011) untersuchen wir Hamburg auf seine komplexen räumlichen Begebenheiten und Zusammenhänge jenseits in wenigen Sätzen formulierbarer Stadtbilder. Statt dessen führt uns exzessive Recherche an schwer zugängliche, vergessene und extrem unprominente Orte. Von diesen zurückkehrend, erscheint uns auch die vertraute Stadt neu. Aus dieser neuen und vollständigeren Stadterfahrung heraus erarbeiten wir eine zweitägige Führung für die Hamburger Öffentlichkeit. Ziel dieser Führung ist es, die Teilnehmer so weit aus ihrer gewohnten Stadtwahrnehmung herauszugeleiten, daß der Eindruck einer großen Reise zurückbleibt. Das wichtigste Mittel hierzu ist, neben der Auswahl der Orte, ihre Verbindung zu eindrücklichen Raumfolgen, in denen es keinen Transit von A nach B nach C gibt, sondern in denen die Teilräume der Stadt sich zu einem Kontinuum der Gegensätze, Abweichungen und Ähnlichkeiten verdichten. Der Tourentermin wird noch bekannt gegeben.

Offenbach Innenstadt

Die Offenbacher Innenstadt gilt als eine der verbautesten Innenstädte Westdeutschlands. Führungen im Rahmen des Offenbacher Architektursommers. Termine werden noch bekannt gegeben

Kirunatopia

Im hohen Norden Schwedens steht eine Stadt vor der Umsiedlung. Die Erzmine, der Kiruna seine Existenz verdankt, gräbt sich immer weiter unter die Stadt und die Risse, die nach jeder Schneeschmelze im Frühjahr sichtbar werden, rücken immer näher an das alte Stadtzentrum. Die Künstler Ingo Vetter und  Florian Zeyfang, in Zusammenarbeit mit der Konsthall C und dem Götheinstitut aus Stockholm, nahmen diese Situation zum Anlass,  Künstler einzuladen, sich mit dieser extremen Stadt zu beschäftigen. Präsentation der Ergebnisse: Herbst 2011

Kunst im Dorf

Die Website des Büro für Städtereisen wird gerade neu aufgebaut. In den kommenden Wochen und Monaten wird sie, neben den aktuellen Aktivitäten und Angeboten, nach und nach auch über die bisherigen Projekte informieren. Wenn Sie bis dahin gezielte Information zu Projekten des Büro für Städtereisen suchen, senden Sie bitte eine mail an: borissieverts@gmx.de