Coesfeld a.d. Berkel

Coesfeld war lange eine  geteilte Stadt. “…bis in die 1970er Jahre war es schlimmer, jemanden vom anderen Ufer der Berkel zu heiraten, als einen Evangelen…”, erinnern sich manche. Zwischen den beiden katholischen Gemeinden der Innenstadt, deren angespanntes Verhältnis bis in die Zeit vor der Stadtgründung zurückreicht, fließt die Berkel bis heute in einem unwirtlichen Grenzland. Wer ihr dennoch folgt, gerät in ein Coesfeld aus geschotterten Parkplätzen, Hinterhöfen  und  Schlupflöchern.

Termin: 28. Mai 2009, 11-15h

Anmeldung unter 02541-929321

Hinterlasse eine Antwort